Herzlich willkommen in der Gemeinschaftspraxis Hartmann & Thomzik in Eckardtsheim !

Aktuelle Mitteilungen, Stand 19.02.24

Das elektronische Rezept (e-Rezept):

Seit Anfang 2024 sind Praxen grundsätzlich verpflichtet, Rezepte als e-Rezept auszustellen. Wenn Sie bereits 1 x zu Quartalsbeginn mit Ihrer Versichertenkarte in der Praxis waren, können Folgerezepte telefonisch oder per Mailanforderung bestellt werden. Die Übermittlung des Rezeptes läuft dann über einen Server. Sie können daraufhin mit Ihrer Versichertenkarte direkt in die Apotheke Ihrer Wahl gehen und dort das Rezept einlösen. Alternativ können Sie aber auch weiterhin einen schriftlichen Rezeptausdruck von uns mitnehmen. Ausgenommen sind bisher: Privat-Rezepte, grüne Rezepte, BTM-Rezepte. Leider funktioniert die Umstellung der Praxis-Software bei einigen Anbietern bisher nicht zuverlässig. Sollte es deswegen zu Verzögerungen oder Pannen kommen, so bitten wir dies zu entschuldigen.

Im Falle einer Erkältungserkrankung:

Die grippalen Infekte befinden sich weiterhin auf dem hohem Stand. Dies sind neben den weiterhin häufigen Corona-Infekten Grippeerkrankungen und respiratorische Infekte aufgrund anderer viraler Erreger. Sollten Sie in dieser Saison noch nicht gegen Grippe geimpft worden sein, so sollten Sie dies jetzt im Februar noch umgehend nachholen! Im Falle von Erkältungsbeschwerden klären Sie bitte im Vorfeld Ihr Anliegen telefonisch und führen möglichst einen Corona-Schnelltest durch. Patienten mit akutem Husten, Fieber, Schnupfen, akutem Geschmacks-/Geruchsverlust, sollen keinesfalls ohne Rücksprache in die Praxis kommen! Wenn Sie kommen, so bitten wir Sie, eine FFP2-Maske zu tragen! Masken müssen auch die Nase bedecken und sind während des gesamtem Aufenthaltes in der Praxis zu tragen! Seit Dezember 2023 sind Krankenschreibungen für Bagatell-Erkrankungen wie leichte Erkältungsbeschwerden, akute Magen-Darm-Infekte und Rückenschmerzen auch wieder telefonisch möglich.

Grippe- und Covid-Auffrischimpfungen

Eine Grippewelle hat Fahrt aufgenommen. Wenn eine Impfung gegen die saisonale Grippe noch greifen soll (braucht 2 Wochen nach Injektion bis zur Ausbildung der Immunität), dann sollten sie sich jetzt sofort impfen lassen. Die Impfung ist tetravalent und für alle Personen ab 60 Jahren empfohlen, außerdem altersunabhängig für alle Personen mit relevanten Grunderkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, COPD, Tumorerkrankung oder Immunschwäche (auch bei immunsupprimierender Medikation).

Analog gelten Empfehlungen für die aktuelle, angepasste mRNA-Auffrischimpfung gegen Covid-19. Diese sollten alle o.g. Personen erhalten, sofern sie nicht innerhalb der letzten ca. 12 Monate eine Corona-Infektion hatten oder eine Impfung gegen Covid-19 erhalten haben. Aktuell kommt eine Untervariante von Omikron auf, die mit JN.1 benannt ist und sehr ansteckend zu sein scheint. Glücklicherweise boostert der aktuelle Covid-19-Auffrischungs-Impfstoff ordentlich: es kommt zu einem bis zu 27 fachen Titeranstieg der Antikörper gegen die Variante XBB.1.5 und diese schützen auch gegen JN.1 !

Grippe- und Covid-19-Impfungen können zeitgleich verabreicht werden, was Ihren und unseren zeitlichen und administrativen Aufwand etwas geringer hält.

Im Fokus: Chronische Erkrankungen

Vergessen Sie nach 4 Jahren Corona-Pandemie bitte nicht die Behandlung wichtiger chronischer Erkrankungen: Dazu gehören im hausärztlichen Bereich Diabetes, Bluthochdruck, Koronare Herzerkrankung, Chronische Herzschwäche, COPD, Chronische Magen-Darm- und Nierenerkrankungen und viele Erkrankungen aus dem neurologisch-psychiatrischen und orthopädischen Bereich. Bitte nehmen Sie unbedingt wieder ihre nötigen Kontrolltermine in Ihrer Hausarztpraxis wahr. Es geht darum, wichtige Kontrolluntersuchungen nachzuholen und die laufende Therapie zu überprüfen und ggf. anzupassen.

Im Fokus: Vorsorge-Untersuchungen

Sehr wichtig sind auch regelmässige Vorsorgeuntersuchungen. Bitte nehmen Sie die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung wahr: Frauen ab 20 Jahren (beim Gynäkologen) und Männer ab 45 Jahren (beim Hausarzt oder Urologen) können jährlich zur Krebsvorsorge, Frauen und Männer ab 35 Jahren alle 2 Jahre zum Hautscreening (beim Hausarzt oder Dermatologen). Alle Personen zwischen dem 18. -35. Lebensjahr haben einmalig Anspruch auf den Gesundheits-Check-Up (beim Hausarzt). Ab dem 35. Lebensjahr können Sie sich alle 3 Jahre einem Check-Up unterziehen. Näheres zum Thema Vorsorge finden sie hier: https://www.kbv.de/media/sp/CheckUp_Flyer_Kopiervorlage.pdf

Gut verständliche Informationen zu Möglichkeiten und Grenzen von Krebsvorsorgeuntersuchungen finden Sie hier: https://zdfheute-stories-scroll.zdf.de/krebsfrueherkennung/index.html#xtor=CS5-281



Herzliche Grüße von Ihrem Praxisteam

Telefon:
0521 – 144 13 51 oder
0521 – 144 13 52

Fax:
0521 – 144 16 22

Mail:
kontakt@praxis-eckardtsheim.de